Bitcoin Kurs (BTC)

Hier siehst du den aktuellen Bitcoin Kurs und seinen historischen Verlauf. Bitcoin ist eine der Kryptowährungen, die du bei BISON handeln kannst.

...
...
...

Behalte den Bitcoin Kurs immer im Blick

Verfolge mit BISON die Kurse der handelbaren Kryptowährungen Bitcoin (BTC), Bitcoin Cash (BCH), Ethereum (ETH), Litecoin (LTC), Ripple (XRP) und bleib immer up to date, was in der Krypto-Welt los ist. Hol dir jetzt die App!

BITCOIN - EURO (BTC/EUR)
Aktueller Preis 32.760,9825 -2,02%
Kurszeit Freitag, 30.07.2021 11:52:01
24 Std. Tief 32.290,2172
24 Std. Hoch 33.897,2707
52 W. Tief 8.599,4063 (06.09.2020)
52 W. Hoch 53.189,8660 (14.04.2021)
BISON ist powered by


Jetzt kostenlos herunterladen

Allgemeine Informationen zu Bitcoin (BTC)

Bitcoin (BTC) ist die weltweit führende Kryptowährung und wurde 2008 von Satoshi Nakamoto erfunden. Das Bitcoin-Netzwerk basiert auf der Blockchain – einer dezentralen Datenbank, in der sämtliche Transaktionen gespeichert werden. Oben siehst du den aktuellen Bitcoin Kurs, der alle fünf Sekunden aktualisiert wird. Den Verlauf und historische Bitcoin Kurswerte (in Euro) kannst du verfolgen, indem du die jeweiligen Tabs oben im Chart benutzt. Bitcoin (BTC) ist die bekannteste Digitalwährung der Welt mit der mit Abstand höchsten Marktkapitalisierung. Die Kryptowährung hat das Potential sich zu einer ernstzunehmenden Alternative zu Bargeld zu entwickeln, da Bitcoin bspw. auch in einigen Restaurants und Online Shops als Zahlungsmittel anerkannt ist. Beim Handeln von Bitcoin ist zu beachten, dass der Kurs teilweise starken Schwankungen unterliegt, was sich auf den Gewinn oder auch den Verlust auswirken kann. Mithilfe der BISON App ist der Handel mit Bitcoin und weiteren Digitalwährungen einfach und unkompliziert. Mehr Infos zur Funktionsweise von Bitcoin und der Blockchain findest du unter: bitcoin.org und auf unserer Website. Handle Bitcoin (BTC) oder andere Kryptowährungen mit der BISON App – einfach, smart und zuverlässig.

Wissenswertes zur Digitalwährung Bitcoin (BTC) auf einen Blick

  • Die Kryptowährung wurde im Jahr 2007 durch eine Person mit dem Pseudonym Satoshi Nakamoto erfunden und im Jahr 2008 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

  • Bitcoins werden durch das Mining geschürft beziehungsweise geschaffen.

  • Alle Transaktionen werden in der weltweit verteilten, dezentralen Blockchain aufgezeichnet und sind deshalb praktisch unveränderbar.

  • Das Kürzel für Bitcoin an Börsen und Handelsplätzen lautet BTC.

  • Der erste Wechselkurs für Bitcoin lag bei lediglich 0,08 Cent (US-Dollar).

  • Bitcoin soll gegen Inflation geschützt sein, ungefähr alle vier Jahre halbiert sich die Menge die neu geschaffenen Coins.).

  • Die maximale Menge ist auf 21 Millionen Bitcoin-Einheiten festgelegt und wird nach aktuellen Berechnungen ungefähr im Jahr 2140 erreicht.

Inhaltsverzeichnis

Bitcoin ist die bekannteste Kryptowährung. Der Bitcoin Kurs bestimmt die Preise, zu denen du bei Börsen und Plattformen wie BISON in Bitcoin investieren oder deine Bitcoins verkaufen kannst. Noch immer ist der Bitcoin Kurs sehr volatil und unterliegt großen Schwankungen. Teilweise ist ein Bitcoin abends Hunderte Dollar mehr oder weniger wert als morgens. Aber wie wird der Bitcoin Kurs eigentlich berechnet und welche Faktoren beeinflussen den Preis? Hier findest du die Antworten.

 

 

Wie wird der Bitcoin Kurs berechnet?

Der Bitcoin Kurs wird nicht klassisch berechnet. Anders als bei konventionellen Währungen wie dem Euro oder dem US-Dollar gibt es bei der dezentralen und weitgehend unregulierten Kryptowährung Bitcoin keine Zentralbank und auch keine andere Institution, die den Wert eines Bitcoins festlegt. Stattdessen bestimmt eine der wichtigsten wirtschaftlichen Mechaniken den Bitcoin Kurs: das Prinzip von Angebot und Nachfrage. Übersteigt die Nachfrage nach Bitcoin das Angebot, steigt der Preis. Steigt das Angebot bei gleichbleibender Nachfrage, sinkt der Preis. Auf den Handelsbörsen treffen Angebot und Nachfrage aufeinander. Es gibt Käufer und Verkäufer, die miteinander handeln und nach dem Prinzip von Angebot und Nachfrage einen gemeinsamen Preis finden – den Gleichgewichtspreis, der den jeweils aktuellen Bitcoin Kurs darstellt. Da sich Angebot und Nachfrage aber ständig ändern und das Handelsvolumen im Vergleich zu etablierten Assets wie Aktien oder Gold noch vergleichsweise gering ist, unterliegt der Bitcoin Kurs starken Schwankungen. Bitcoin wird auf vielen verschiedenen Börsen und Handelsplätzen gehandelt – und das in Sekundenschnelle. Es gibt deshalb nicht den einen Bitcoin Kurs, der Wert eines Bitcoins kann von Börse zu Börse unterschiedlich sein. Die Zeiten großer Unterschiede zwischen den Börsen, die früher zum Arbitragehandel eingeladen haben, sind allerdings inzwischen vorbei. In den Anfangszeiten von Bitcoin war es üblich, Kurs- und Preisunterschiede an den verschiedenen Börsen gezielt auszunutzen. BISON, powered by Börse Stuttgart, greift für die Berechnung der An- und Verkaufspreise auf die Referenzplattformen anderer Krypto-Börsen und -Handelsplattformen zurück. So kannst du immer auf der Basis des aktuellen Bitcoin Kurses kaufen und verkaufen.

Was beeinflusst den Bitcoin Kurs?

Der Bitcoin Kurs wird durch viele verschiedene Faktoren und Ereignisse beeinflusst. Ein Beispiel für ein solches Ereignis ist das Bitcoin Halving, das ungefähr alle vier Jahre stattfindet, fest im Code verankert ist, und somit zur DNA von Bitcoin gehört. Beim Halving wird die Anzahl der Bitcoins, die Miner für das Bestätigen der Transaktionen in der Blockchain bekommen, um 50 Prozent reduziert. Der Bitcoin ist so gegen Inflation und den damit verbundenen Wertverlust geschützt. Die Menge der frisch geschürften und somit neu verfügbaren Bitcoins wird regelmäßig reduziert, bis die festgelegte Maximalmenge von 21 Millionen Bitcoins etwa im Jahr 2140 erschaffen wurde. Viele Experten betrachten Bitcoin sogar als deflationäre Währung, weil ständig Coins unwiederbringlich verloren gehen, etwa durch Festplattendefekte, vergessene Passwörter oder das Ableben von Bitcoin-Besitzern. In der Theorie führt die Halbierung der neuen Bitcoins deshalb langfristig zu einem geringeren Angebot, das bei gleichbleibender oder steigender Nachfrage für höhere Preise sorgt – auch wenn die Effekte nicht immer unmittelbar sichtbar werden.

Andere mögliche Einflussfaktoren auf den Bitcoin Kurs sind politische und wirtschaftliche Entscheidungen. Ein Verbot von Bitcoin in Staaten wie den USA oder China, die einen großen Anteil am Bitcoin-Markt haben, kann zu panikartigen Verkäufen und damit zu rasant fallenden Preisen führen, da es an den Börsen und Handelsplätzen plötzlich ein deutlich höheres Angebot gibt. Auf der anderen Seite können eine wachsende Akzeptanz und der Einstieg bekannter Unternehmen oder Persönlichkeiten in den Bitcoin-Handel den Kurs sowohl kurzfristig auch als langfristig positiv als auch negativ beeinflussen. BISON, die Handelsplattform der Börse Stuttgart, greift für die angezeigten An- und Verkaufspreise auf Referenzpreise anderer Plattformen zurück, damit du bei Ereignissen oder allgemeinen Kursveränderungen jederzeit reagieren kannst.

Kurshistorie: Auszug - wichtigste Ereignisse in der Kursentwicklung des Bitcoins

Obwohl das Bitcoin-Netzwerk erst Anfang 2009 erschaffen wurde und somit noch nicht alt ist, hat der Bitcoin bereits eine beeindruckende Kursentwicklung hinter sich und viele Meilensteine erreicht. Der erste Wechselkurs für Bitcoin lag im Jahr 2010 bei nur 0,08 Cent (US-Dollar). Mit einem Dollar hätte man damals mehr als 1.000 Coins kaufen können. Börsen und Handelsplätze, an denen durch Angebot und Nachfrage ein gewichteter Preis entstehen konnte, gab es in den Anfangszeiten von Bitcoin nicht. Käufer und Verkäufer handelten deshalb die Preise direkt miteinander aus, unter anderem in Foren, wo Mitte 2010 zwei Pizzen gegen 10.000 Bitcoins getauscht wurden. Später stieg der Bitcoin Kurs dann aufgrund der steigenden Bekanntheit und auch einer gewissen „Goldgräberstimmung“ schnell an – bis auf fast 20.000 US-Dollar pro Bitcoin Ende 2017 und später sogar auf über 60.000 US-Dollar pro Bitcoin Anfang 2021.

Bitcoin Kurs – Meilensteine und Höchststände

09. Februar 2011: 1 US-Dollar
02. Juni 2011: 10 US-Dollar
01. April 2013: 100 US-Dollar
27. November 2013: 1000 US-Dollar
29. November 2017: 10.000 US-Dollar
16. Dezember 2017: rund 19.700 US-Dollar

16. Dezember 2020: 20.000 US-Dollar

02. Januar 2021: 30.000 US-Dollar

07. Januar 2021: 40.000 US-Dollar

16. Februar 2021: 50.000 US-Dollar

13. März 2021: 60.000 US-Dollar

14. April 2021: rund 64.900 US-Dollar



Nach dem Kratzen an der 20.000-Dollar-Marke im Dezember 2017 bewegte sich der Bitcoin Kurs wieder nach unten. Innerhalb eines Jahres reduzierte sich der Preis auf unter 4.000 Dollar, bevor der Bitcoin Kurs im Jahr 2019 wieder anstieg. Der Kurs und damit auch die An- und Verkaufspreise blieben also auch weiterhin sehr volatil. Das wurde auch im Zusammenhang mit der Corona-Krise deutlich. Genau wie die Aktienmärkte, rauschte auch der Bitcoin Kurs im März 2020 weit nach unten, als Anlegern und Investoren die Ausmaße der beginnenden Pandemie bewusst wurden und Panik aufkam. Innerhalb von nur zwei Tagen halbierte sich der Bitcoin Kurs und reduzierte sich von rund 8.000 US-Dollar zwischenzeitlich bis auf 4.100 US-Dollar. Im Anschluss setzte der Bitcoin aber zu einer beeindruckenden Erholung an. Bereits Ende April 2020 war der Vor-Corona-Kurs von etwa 8.000 US-Dollar wieder erreicht und kurze Zeit später konnte der Bitcoin auch die 10.000-Dollar-Grenze erneut knacken. Im Zuge der lockeren Geldpolitik vieler Staaten entwickelte sich der inflationsgeschützte Bitcoin im Krisenjahr 2020 offensichtlich zu einer interessanten Option für viele Anleger. Nach einer Seitwärtsbewegung im Sommer, stieg der Bitcoin Preis ab Herbst 2020 stark an und erreichte mit dem Knacken der 20.000-Dollar-Marke am 16. Dezember 2020 einen neuen Höchststand.

 

2021 entwickelte sich dann zu einem Jahr, das mit Sicherheit in die Geschichte von Bitcoin und Kryptowährungen im Allgemeinen eingehen wird. Bereits am zweiten Tag des Jahres erreichte der Bitcoin Kurs 30.000 US-Dollar und nur wenige Tage später mussten Anleger bereits 40.000 US-Dollar pro Einheit zahlen, wenn sie Bitcoin kaufen wollten. Es entwickelte sich eine Dynamik, an der mit dem Unternehmer Elon Musk auch eine Einzelperson großen Anteil hatte. Der Mitinhaber und Mitgründer von weltbekannten Unternehmen wie PayPal, SpaceX und Tesla feuerte den Bitcoin Kurs immer wieder mit positiv gestimmten Tweets und Memes an, die der Unternehmer mit seinen mehr als 40 Millionen Twitter-Fans teilte.


Am 18. Februar 2021 war es dann auch Elon Musk, der mit einem Paukenschlag das Vertrauen in die Kryptowährung Bitcoin weiter stärkte. Der für Innovationen stehende und von Elon Musk geführte Elektroautobauer Tesla verkündete, 1,5 Milliarden US-Dollar in Bitcoin investiert zu haben und die Kryptowährung zukünftig als Zahlungsmittel für Autos und andere Produkte akzeptieren zu wollen. Das befeuerte natürlich die Fantasie vieler Anleger, die sich Hoffnung machten, dass nach einem so prominenten Vorbild wie Tesla auch andere Unternehmen in Bitcoin investieren und die Akzeptanz der Kryptowährung steigern würden.


In den folgenden Wochen erreichte der Bitcoin Kurs mehr als 60.000 US-Dollar, bevor ausgerechnet Elon Musk den Preis vorerst wieder auf Talfahrt schickte. Mit einem Tweet verkündete der Tesla-Chef, dass der Autobauer die Kryptowährung wegen des hohen Energieverbrauchs beim Mining und den damit verbundenen klimaschädlichen Emissionen vorläufig nicht mehr akzeptieren werde, bis zumindest ein Großteil des Minings mit regenerativer Energie realisiert wird. Die Ankündigung chinesischer Behörden, Bitcoin strenger zu regulieren und auch der US-amerikanische Plan, Transaktionen ab einem Gegenwert von 10.000 US-Dollar zukünftig automatisch der nationalen Steuerbehörde IRS zu melden, taten ein Übriges: Bis Mitte 2021 entfernte sich der Bitcoin wieder deutlich von seinem Höchststand und war teilweise weniger als 30.000 US-Dollar pro Einheit wert.

 

Behalte den Bitcoin Kurs immer im Blick

Verfolge mit BISON die Kurse der handelbaren Kryptowährungen Bitcoin (BTC), Bitcoin Cash (BCH), Ethereum (ETH), Litecoin (LTC), Ripple (XRP) und bleib immer up to date, was in der Krypto-Welt los ist. Hol dir jetzt die App!

BISON ist powered by


Jetzt kostenlos herunterladen

Bekannt aus dem TV

BISON in der Presse