BISON Blog

BISON Handelsregeln Blog

So funktioniert eine Stop Order bei BISON

Mit BISON wird der Kauf und Verkauf von Kryptowährungen jetzt noch unkomplizierter: Neben der Limit Order führt BISON nun auch die Stop Order ein, mit der Nutzer*innen auf bestimmte Kursbewegungen automatisch reagieren können. Die Limit Order haben wir bereits hier erklärt. In diesem Artikel dreht sich alles um die Stop Order.

Doch was genau ist eine Stop Order?

Nicht jede*r Nutzer*in kann rund um die Uhr mit Kryptowährungen handeln – der Kryptomarkt kennt allerdings keine Pause. Anders als am Aktienmarkt, bei dem man sich an die Börsenzeiten halten muss, können Kryptowährungen rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche gehandelt werden. So ändern sich Kurse auch zu Zeiten, zu denen man möglicherweise nicht selbst Kryptowährungen wie Bitcoin kaufen oder verkaufen kann.

 

Mit einer Stop Order können Anleger*innen vorab eine Kauf- oder Verkaufsorder platzieren, die bei bestimmten Kursveränderungen automatisch ausgeführt wird. Somit muss man nicht ständig selbst den Markt beobachten, sondern die Kauf- bzw. Verkaufsaufträge werden zum vorher festgelegten Preis ausgeführt, sobald dieser erreicht ist.

Kauf von Kryptowährungen mit einer Stop Buy Order

Mit einem Auftrag zum Kauf von Kryptowährungen mittels einer Stop Buy Order möchte man sicherstellen, dass man Kryptowährungen erwirbt, aber es bei steigenden Kursen nicht zu teuer wird. Man verfügt also über Kapital in Euro, das man in Kryptowährungen investieren möchte, aber man wartet natürlich auf niedrige und entsprechend günstige Kurse. Falls diese aber nicht kommen, dann möchte man zumindest nicht den Zeitpunkt verpassen, um wenigstens zu diesem noch nicht zu sehr gestiegenen Kurs den Kauf abzuschließen. Bevor es also noch teurer wird, steigt man lieber zu einem nur etwas höheren Kurs ein.

 

In der BISON App legt man also den Preis fest, zu dem man kaufen möchte, und natürlich die Anzahl der Kryptowährungen. Diese Order gilt maximal 90 Tage und verfällt danach automatisch. Außerdem kann sie jederzeit gelöscht werden. Zum Erstellen der Order muss das festgelegte Kapital in Euro vorhanden sein – dieser Betrag ist dann für die Order geblockt, kann also während der Laufzeit der Order nicht für andere Transaktionen verwendet werden.

Verkauf von Kryptowährungen mit einer Stop Loss Order

Wenn man mit einer Stop Loss Order einen Auftrag zum Verkauf von Kryptowährungen erteilt, dann möchte man verhindern, dass man bei fallenden Kursen den rechtzeitigen Ausstieg verpasst. Die Stop Loss Order will also Verluste begrenzen. Bevor die Kurse noch tiefer fallen, steigt man lieber aus und verkauft den Anteil an Kryptowährungen.

 

Man gibt daher einen Kurswert an, der nicht unterschritten werden darf, sowie die Anzahl der Kryptowährungen, die man zu diesem Preis verkaufen möchte. Auch diese Order gilt 90 Tage. Zum Erstellen der Order muss die festgelegte Anzahl der Kryptowährungen vorhanden sein. Diese sind dann für diese Order geblockt, können also während der Laufzeit der Order nicht für andere Transaktionen verwendet werden.

Wo ist der Unterschied zwischen einer Stop Order und einer Limit Order?

Limit Buy Order: Du möchtest Bitcoin oder andere Kryptowährungen kaufen, wenn der Kurs unter eine bestimmte Grenze fällt. Du möchtest also bei fallenden Kursen in Kryptowährungen einsteigen und einen bestimmten Zeitpunkt nicht verpassen. Natürlich wäre ein noch günstigerer Preis besser, aber wird der Kurs wirklich noch weiter fallen? Du bist skeptisch und möchtest den von dir in der Order festgelegten niedrigeren Kurs nutzen, um einzusteigen.

 

Stop Buy Order: Du möchtest Bitcoin oder andere Kryptowährungen kaufen, wenn der Kurs über eine bestimmte Grenze steigt. Bei steigenden Kursen willst du also den Zeitpunkt nicht verpassen, deine Kaufabsichten zu realisieren, bevor es noch teurer wird. Natürlich würdest du gern so günstig wie möglich kaufen, das ist aber bei steigenden Kursen nicht immer gegeben. Und bevor sie noch weiter steigen, es also für mich noch teurer wird, steige ich lieber zu einem von mir vorab festgelegten Zeitpunkt (= Kurswert) ein.

 

Limit Sell Order: Ich möchte Bitcoin verkaufen, wenn der Kurs über eine bestimmte Grenze steigt. Weil ich endlich mal ein paar Gewinne realisieren will, möchte ich bei steigenden Kursen Kryptowährungen verkaufen. Da ich aber skeptisch bin, ob der Kurs dauerhaft neue Rekordwerte erreicht, lege ich mit der Limit Verkaufsorder einen Kurs fest, bei dem ich aussteige.

 

Stop Loss Order: Ich möchte Bitcoin verkaufen, wenn der Kurs unter eine bestimmte Grenze fällt. Die Kurse fallen und fallen und ich möchte meine Verluste begrenzen. Bevor ich komplett ins Minus rutsche, steige ich lieber bei einem bestimmten Kurs aus und kann meine Risiken so verringern.

 

Steigende Kurse Sinkende Kurse
Kauf
Stop Buy
Limit Buy
Verkauf
Limit Sell
Stop Loss

Wie lege ich in der BISON App eine Stop Order an?

1. Handelsregel anlegen

Die Stop Order kannst du im „Manager“ und dann im Menüpunkt „Handelsregeln“ in deinem BISON Account anlegen.

Das Bild zeigt ein Smartphone mit dem App-Screen Trading Manager.

2. Order auswählen

Wähle zwischen einer Stop Buy Order („Kaufen“) oder einer Stop Loss Order („Verkaufen“). Lege anschließend die Kryptowährung fest, für die diese Order gilt. Eine Order kann immer nur für eine einzige Kryptowährung angelegt werden, aber du kannst auch mehrere Orders für unterschiedliche Coins festlegen.

Das Bild zeigt ein Smartphone mit der In-App Ansicht Währung auswählen..

3. Kriterien festlegen

Lege deine Kriterien fest:

  • Stop Preis (Preis, zu dem die Order ausgeführt werden soll)
  • Anzahl (der Kryptowährung)
  • Euro-Betrag, den du investieren möchtest

Je nach Art der Order musst du außerdem entweder die Anzahl der Euro (Stop Buy Order) oder die Anzahl der Krytowährung (Stop Loss Order) angeben. Der „indikative“ Wert an Position drei erscheint automatisch auf der Basis der beiden zuvor angegebenen Werte.

BISON Handelsregeln Stop Order Regel anlegen

4. Order anlegen

Hast du alle Daten eingetragen und verfügst außerdem über das erforderliche Guthaben an Euro bzw. der betreffenden Kryptowährung, kannst du die Order anlegen, in dem du auf „weiter“ tippst. Im folgenden Schritt wird der Auftrag nochmals zusammengefasst und du kannst mit „Regel anlegen“ bestätigen.

Das Bild zeigt ein Smartphone mit der In-App Ansicht Stop Loss Order definieren.

Im Bereich Manager kannst du deine Order sehen und ggf. löschen. Das Bearbeiten einer Order ist allerdings nicht möglich.

BISON Handelsregeln Stop Order angelegt