Das Bild zeigt den Text "Coins ein- und auszahlen bei BISON" und eine Comic-Figur, die Coin-Symbole trägt.

Coins ein- und auszahlen - So einfach geht’s bei BISON

Den Krypto-Anbieter zu wechseln macht in etwa so viel Spaß wie jeder andere Umzug – manchmal geht es jedoch nicht anders, und dann soll es wenigstens unkompliziert und zuverlässig klappen. 

So einfach ist es, Kryptowährungen bei BISON einzuzahlen: 

 

  1. Registriere dich bei BISON und führe die Verifikation durch. 
  2. Gehe in der App auf “mein Konto” > “Kryptowährungen einzahlen” und lege die Währung fest, die du einzahlen möchtest. 
  3. Scanne den QR-Code, um die Wallet-Adresse zu übernehmen. 
  4. FERTIG – Deine Einzahlung ist in wenigen Tagen auf deinem BISON Konto zu sehen. 
Mobiltelefon mit App-Ansichten

 

Die Ein- und Auszahlung von Kryptowährungen ist für dich kostenlos. 

Alle Kryptowährungen, die du mit BISON erwirbst oder bei BISON einzahlst, werden von der blocknox GmbH, einer Gesellschaft der Gruppe Börse Stuttgart, treuhänderisch in Deutschland verwahrt. Hierfür wurde bei der blocknox GmbH ein mehrstufiges Sicherheitskonzept implementiert.

 

Deine Vorteile mit BISON:

  • Nr. 1 Krypto-Plattform in Deutschland lt. DTGV 
  • Gebührenfrei Kryptowährungen ein- und auszahlen 
  • umfangreiches Sicherheitskonzept
  • Handel, Verwahrung und Support in Deutschland
  • Keine eigene Wallet erforderlich

Bitte beachte die folgenden Hinweise zur Einzahlung von Kryptowährungen: 

  • Bei BISON kannst du die folgenden Kryptowährungen einzahlen: Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Ripple (BISON arbeitet bereits an weiteren Einzahlungsmöglichkeiten der anderen Coins).
  • Selbstverständlich kannst du nur Kryptowährungen von Wallets einzahlen, deren wirtschaftlich Berechtigte:r du bist. 
  • Bitte sende ausschließlich die entsprechende Kryptowährung an die zugehörige, bei BISON generierte Wallet-Adresse. Das Senden anderer Kryptowährungen oder digitaler Assets führt zu einem irreversiblen Verlust. 

Private Wallet vs. Verwahrung bei einer Kryptobörse

In der Krypto-Branche hört man oft die Redewendung “Not your key – not your coins” (nicht dein Schlüssel, nicht deine Coins) – doch ist das immer sinnvoll? Der Übertrag von Private und Public Keys auf eine private Wallet, die den Zugriff auf deine Kryptowährungen ermöglichen, kann nämlich auch zum Problem werden: Passwörter werden vergessen, die Wallet verlegt, die Coins: weg. Für immer. 

 

Entscheidest du dich stattdessen dafür, deine gekauften Coins auch direkt bei der Krypto-Plattform verwahren zu lassen, steht an erster Stelle die Wahl des richtigen Anbieters. 

Wir haben die wichtigsten Kriterien für dich zusammengefasst:  

  • In welchem Land hat der Anbieter seinen Sitz? Außerhalb Deutschlands bzw. der EU gelten mitunter schwächere Regeln für Finanzunternehmen und Krypto-Anbieter.
  • Welche Maßnahmen für IT-Sicherheit und Datenschutz hat der Anbieter etabliert? 
  • Mit welchem Sicherheitskonzept werden deine Kryptowährungen und deine Euro-Einlagen verwahrt? 
  • Kann ich im Notfall einen Support erreichen und Hilfe bekommen?  

Bei BISON kannst du hinter all diesen Punkten einen Haken setzen: Als Tochter der Gruppe Börse Stuttgart legen wir größten Wert auf die Einhaltung gesetzlicher Anforderungen und ein umfassendes Sicherheitskonzept. Bei Fragen oder Problemen erreichst du unseren Support jederzeit per E-Mail an hallo@bisonapp.com.  

Das Bild zeigt zwei Menschen, die gemeinsam eine Glühbirne halten.