Limit Order und Stop Order

Mit BISON wird der Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin & Co. jetzt noch unkomplizierter: Nutzer:innen können für ihr Portfolio Handelsregeln wie Limit Order und Stop Order festlegen, um auf bestimmte Kursbewegungen automatisch reagieren zu können. 

BISON ist powered by

Jetzt kostenlos herunterladen
Grafik eines Menschen, der ein Smartphone hält

So einfach funktioniert der Trading Manager

Das Bild zeigt ein Smartphone mit dem App-Screen Trading Manager.

1. Handelsregel anlegen

Die Stop Order kannst du im „Manager“ und dann im Menüpunkt „Handelsregeln“ in deinem BISON Account anlegen.

Das Bild zeigt ein Smartphone mit der In-App Ansicht Währung auswählen..

2. Order auswählen

Wähle zwischen Limit und Stop Order und lege anschließend die Kryptowährung fest, für die diese Order gilt. Du kannst so viele Orders anlegen, wie du möchtest. 

Das Bild zeigt ein Smartphone mit der In-App Ansicht Stop Loss Order definieren.

3. Kriterien festlegen

Lege deine Kriterien fest:

  • Preis, zu dem die Order ausgeführt werden soll
  • Anzahl (der Kryptowährung)
  • Euro-Betrag, den du investieren möchtest

Bestätige im letzten Schritt deine Angaben – fertig! 

Der Trading Manager in der BISON App bietet Nutzer:innen zahlreiche Möglichkeiten, den Kauf oder Verkauf von Kryptowährungen optimal zu gestalten: Hilfreiche Funktionen wie der Preisalarm, Sparplan und Handelsregeln machen den Handel mit Bitcoin & Co. so einfach wie möglich. 

Kryptowährungen automatisch kaufen und verkaufen mit Limit Order und Stop Order

Den Markt können wir nicht beeinflussen, aber wir können dafür sorgen, dass du keine spannende Kursentwicklung mehr verpasst. Mit unseren Handelsregeln wie Limit Order oder Stop Order kaufst oder verkaufst du automatisch zu dem von dir festgelegten Preis – rund um die Uhr. Einfacher geht es nicht!

Die verschiedenen Handelsregeln kannst du direkt über deinen BISON Account im Trading Manager gebührenfrei anlegen. Wähle den richtigen Ordertypen, je nachdem, welche Kursentwicklung du erwartest:

Limit Buy Order: Nutze die Limit Buy Order, um zu dem von dir festgelegten niedrigeren Kurs einzusteigen und Kryptowährungen zu kaufen, wenn der Kurs unter eine bestimmte Grenze fällt. 

Stop Buy Order: Wähle die Stop Buy Order bei steigenden Kursen, um deinen Kauf noch so günstig wie möglich zu realisieren, bevor die Preise weiter steigen. 

Limit Sell Order: Platziere eine Limit Sell Order, wenn du deine Kryptowährungen verkaufen möchtest, sobald der Kurs über eine bestimmte Grenze steigt. 

Stop Loss Order: Die Stop Loss Order ist die richtige Wahl, wenn du Bitcoin & Co. bei fallenden Kursen verkaufen möchtest. 

Du möchtest mehr wissen? Viele weitere interessante Infos über Limit Order und Stop Order findest du in unserem Blog.

FAQ

Bei der Limit Order unterscheidet man zwischen Einstiegsorder (kaufen) und Ausstiegsorder (verkaufen). Bei der Einstiegsorder legst du das Preis-Limit fest, zu welchem du in neue Kryptowährungen investieren möchtest, und gibst die Anzahl der jeweiligen Kryptowährung an. Liegt der Kaufpreis über deinem festgelegten Limit, wird dein Kaufauftrag nicht ausgeführt. Sobald der Kaufpreis unter dein Preis-Limit fällt, wird das Kaufgebot ausgeführt. Bei einer Ausstiegsorder bestimmst du die Grenze, zu welchem Preis du deine Kryptowährungen mindestens verkaufen möchtest. Du bestimmst also ebenfalls das Limit und die Anzahl. Liegt der Mindestverkaufspreis momentan unter deinem Preis-Limit, wird solange nicht verkauft, bis er den festgelegten Mindestverkaufspreis überschreitet. Bitte beachte: Eine erfolgreich übermittelte, jedoch noch nicht ausgeführte Limit Order, blockt den voraussichtlichen Gegenwert deines Geschäftes. Die geblockten Bestände werden dir in deinem Portfolio angezeigt. 

Mit der “Stop Buy”-Regel steigst du ein, wenn du erwartest, dass die Kurse nach oben gehen. Du kaufst, wenn eine Kryptowährung einen von dir festgelegten Preis erreicht oder überschreitet.

Mit der “Stop Loss”-Regel steigst du aus, um Verluste zu begrenzen und wenn du erwartest, dass die Kurse fallen. Du verkaufst, wenn der von dir festgelegte Preis eine niedrigere Marke durchbricht.

Solange der Kauf oder Verkauf noch nicht ausgeführt wurde, kannst du deine Order über den Trading Manager jederzeit löschen und dann bei Bedarf eine neue Order eingeben.

Löschungen von Geschäftsanfragen können jederzeit über den Trading Manager durchgeführt werden, sofern noch kein Geschäft zustande gekommen ist. In diesem Fall wird die Sperrung des voraussichtlichen Gegenwerts aufgehoben. Sobald deine Geschäftsanfrage ausgeführt wurde, wird diese automatisch gelöscht.